Startseite
  Über...
  Archiv
  unsere Route
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mama und Papa in Suedafrika
   FOTOS
   Lukas in Kanada
   Zeitzonen
   Natalja in Kanada
   Rahel in Paraguay



http://myblog.de/leanne-in-sa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo zusammen

Na das war ja ein unschöner Abschied von uns beiden. Wir haben es nicht einmal geschafft euch ein schönes neues Jahr 2009 zu wünschen.

Wir sind Ende Dezember wieder heil im kalten Deutschland gelandet, den Koffer voller schöner und aufregender Erfahrungen. Für Anne hieß es dann recht schnell wieder lernen und in den Studentenalltag eintauchen. Für Lea hieß es allerlei Sachen organisieren und möglichst viele Leute besuchen, da es 4 Wochen später schon wieder weiter nach Südafrika gehen sollte.

 

Nun schreibe ich (Lea) also aus Südafrika. Ich bin hier letzte Woche gut angekommen und meine erste Amtshandlung war erst mal in den Pool hüpfen. Der wird übrigens zurzeit ziemlich gut genutzt, dank einer Schwimmkonstruktion und dem warmen Wetter.

Das Wochenende war ich dann gleich mit einigem Daimlerpraktikanten weg. Wir sind in das ca. 4 Stunden von hier in den Norden gelegene Port St Jones gefahren. Dort haben wir in einem echt netten Backpacker mit ziemlich versifften dorms geschlafen und sind am Samstag durch den Regenwald über Stock und Stein zu einem kleinen Wasserfall gelaufen. Als Zugabe haben wir dann noch eine hochgiftige Schlange angetroffen. Am Nachmittag gab’s dann noch eine kleine Bootsfahrt über einen ziemlich dreckigen Fluss. Sonntag ging’s morgens wieder heim. Alles in allem ein schönes Wochenende.

Am Montag bin ich dann mit meiner Mutter ins Krankenhaus. Dort arbeitet sie zweimal die Wochen auf der Kinderkrebsstation als Spieltante. Die Kinder waren echt alle total goldig. Nachmittags hatte ich dann meine erste Englischstunde, die dank der netten Lehrerin sehr ermunternd war. Danach bin ich dann an den Strand joggen gegangen, um im Regen klatschnass wieder zum Auto zu laufen. Aber na ja, war trotzdem nett.

Also, das war’s erst mal. Ich denke ich werde mit diesem Blog jetzt aufhören, da wir so wenig Resonanz hatten. Wer wissen will, wies mir geht und ob ich noch lebe, kann mir gerne schreiben oder auf die Seite meiner Eltern schaun

Viele Grüße aus dem warmen aber heute sehr windigen East London/ Südafrika

3.2.09 21:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung